Markt - Bürgerverein Möckern-Wahren e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Markt

 
 
zurück
Neuer Wochenmarkt Huygensplatz am Start

In der vergangenen Woche hatte der neue Wochenmarkt am Huygensplatz Premiere. Künftig werden jeweils dienstags und donnerstags die Händler und hoffentlich viele Besucher den Platz bevölkern. Der neue Marktamtsleiter, Dr. Walter Ebert, freut sich auf einen neuen Standort mit Perspektive.  

VIADUKT: Schön, dass der Platz nach seiner städtebaulichen Fertigstellung nun auch mit Leben erfüllt wird. Wie sehen Sie den neuen Standort Huygensplatz zukünftig?

Dr. Ebert: Wir freuen uns, dass im Zuge der beginnenden Umgestaltung der gesamten Georg-Schumann-Straße der Huygensplatz nun auch als neuer Frischmarkt-Standort anläuft. Seine Lage unmittelbar an der Arbeitsagentur, direkt an der Straßenbahn- und Bushaltestelle und inmitten einer gewachsenen, urbanen Struktur, bietet aus unserer Sicht beste Voraussetzungen für einen florierenden Markt. Wir sind sehr zuversichtlich, dass er gut angenommen wird. 

VIADUKT: Was bieten die Händler an, welches Sortiment ist vertreten?

Dr. Ebert: Die Kunden erwartet vor allem ein reichhaltiges Angebot an frischen Lebensmitteln: Backwaren, Fleisch- u. Wurstwaren, Fisch, Obst, Gemüse und Käse. Daneben sind Pflanzen und Blumen ebenso im Angebot, wie Spezialitäten, Trockenfrüchte und Gewürze. Ein Bereich mit Textilien, Taschen und kleinen Dingen des täglichen Bedarfs rundet das Sortiment ab.

VIADUKT: Wie sehen Sie die Entwicklung der Märkte unter regionalem und sozialem Aspekt? Findet der Einkauf heute nicht überwiegend online statt, macht man sich noch die Mühe, selbst die Beutel zu schleppen...? 

Dr. Ebert: Neben dem Erwerb frischer, regionaler Produkte sehe ich einen zweiten, ganz wichtigen Punkt, der sicher auch zukünftig für Menschen und ihr Zusammenleben von Bedeutung sein wird. Markt ist auch immer mehr als nur Kaufen und Verkaufen.
Sie müssen hier nicht mit einer virtuellen Parallelwelt vorlieb nehmen, sondern können die Möhre, die Sie kaufen, auch kosten. Sie können an den   Gewürzen riechen, die Bürste ausprobieren und den Bäcker fragen, was das Geheimnis seines Hefeteiges ist. Der Markt wird so immer auch Stadtteil-Begegnungsstätte sein, bietet vielfältige Möglichkeiten der Entspannung und „Entschleunigung“ in einem oft hektischen Alltag. Verkosten, Verweilen, einen Pausen-Imbiss zu sich zu nehmen oder einfach nur einen netten Plausch mit dem Nachbarn halten- hier haben Sie dazu Gelegenheit.

VIADUKT: Können Sie uns noch einen Ausblick auf das Jahr 2014 geben, auf welche Leipziger Markt-Themen können wir uns demnächst freuen?

Dr. Ebert: Die Stadt Leipzig hat eine pulsierende, lebendige Innenstadt, um die uns viele andere Städte beneiden. Wo können Sie schon direkt aus der S-Bahn per Rolltreppe unter die Rathaus-Arkaden gelangen? Mit der Fertigstellung des City-Tunnels haben alle innerstädtischen Veranstaltungen noch einmal eine enorme Aufwertung erfahren.
Zum kommenden historischen Oster-Spektakel mit großem Ostermarkt vom 16. - 21. April (außer Karfreitag) wäre natürlich die Vorfahrt im Planwagen angemessen....Allerlei „Gaukeleien und Köstlichkeiten aus Garküchen und Tavernen“ erwarten die Besucher. Direkt im Anschluss findet der diesjährige Frühjahrsmarkt vom 23. - 26. April statt, am Samstag, 26.04., ergänzt um den traditionellen Brotmarkt. Weinfest, Stadtfest, Leipziger Markttage- und schon ist wieder Weihnachtsmarkt-Zeit! Im Moment laufen dafür bereits die konzeptionellen Vorbereitungen, wir planen gerade neue, emotionale Licht-Inszenierungen. Dazu gehört einige Fantasie, bei frühlingshaften Temperaturen... 

VIADUKT: 
Vielen Dank für das Gespräch und ein erfolgreiches Jahr!


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü