- Bürgerverein Möckern-Wahren e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
zurück
Die Kirchen und Kapellen der Evangelisch-Lutherischen Sophienkirchgemeinden in Leipzig

  • Autor: Gerhard Graf
  • Paperback: 96 Seiten
  • Preis: € 5,-
Neuerscheinung: „Die Kirchen und Kapellen der Evangelisch-Lutherischen Sophienkirchgemeinde in Leipzig“

Unser Gemeindeglied Prof. Dr. Gerhard Graf aus Wahren ist zweifellos der beste Kenner der Kirchen und Kapellen der Sophienkirchgemeinde. In vielen Broschüren, Aufsätzen und in unseren Kirchen ausliegenden Faltblättern hat er sich mit der Geschichte und Ausstattung der Gotteshäuser beschäftigt. Nun hat er eine Broschüre herausgebracht, die unter dem Titel „Die Kirchen und Kapellen der Evangelisch-Lutherischen Sophienkirchgemeinde in Leipzig“ auf 96 Seiten alle unsere Kirchen und dazu die Friedhofskapellen in Lindenthal, Lützschena und Wahren sowie die in städtischem Eigentum befindliche in Möckern vorstellt. 
Zunächst widmet sich Gerhard Graf kurz der Geschichte der einzelnen Ortsteile und der Sakralbauten, bevor er aus jeder Kirche einzelne Ausstattungsstücke, „dabei auch bislang wenig Beachtetes“, in Wort und immer auch mit einem Foto vorstellt. Die 78 fast immer aktuellen Fotos, angefertigt zumeist von Friedrich Gentzsch, geben dem Büchlein eine ganz besondere Anschaulichkeit. Ergänzt werden sie durch einige wenige historische Aufnahmen. Der interessierte Leser kann noch viel Neues entdecken. Kennen Sie das Epitaph für den in der Völkerschlacht 1813 in Möckern schwer verwundeten und im Lützschenaer Schloss gestorbenen preußischen Landwehrmajor Franz von Gynz-Rekowski in der Friedhofskapelle Lützschena? Oder die Taufsteinabdeckung in der Lindenthaler Kirche? Oder die mit Blümchen gestempelten Ziegel an der Außenseite des gotischen Altarraumfensters der Gnadenkirche? Oder die Bibelstelle, auf die das Kugeldenkmal vor der Möckerner Kirche verweist? Es gibt viel zu entdecken in den Kirchen und Kapellen der Sophienkirchgemeinde. Nach der Lektüre des Büchleins wird man mit anderen Augen durch unsere Kirchen gehen und manches Ausstattungsstück ganz neu oder überhaupt erstmals näher betrachten.
„Bei der Auswahl der Abbildungen wurde darauf geachtet, dass die Kirchen und Kapellen stets etwa im gleichen Verhältnis berücksichtigt sind. Das eine oder andere Bild wird dem Leser fehlen. Doch Vollständigkeit war nicht angestrebt, sondern es ging um eine grundlegende Information, die zu einer fortgesetzten Beschäftigung anregen will. […] Auch wenn diese Zeugnisse aus der Frömmigkeitsgeschichte teilweise bis zu achthundert Jahren zurückliegen, behalten sie doch eine stillschweigende Aktualität. Sie ergibt sich dadurch, dass diese Zeugnisse nicht nur jeweils für sich selbst sprechen möchten, sondern eigentlich stets auch ein Gegenüber im Blick haben und sie dessen Nachdenken und zumindest stilles Zwiegespräch erreichen wollen.“ Diesem Nachwort meines geschätzten Lehrers Gerhard Graf ist nichts hinzuzufügen. 
Die Broschüre ist in den Kirchen, im Pfarramt und beim Bürgerverein zum Preis von 5,- € erhältlich. Mit den Einnahmen aus dem Verkauf sollen neue Gesangbücher zum Ersatz schadhafter Exemplare angeschafft werden.

Dirk Klingner
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü